Dietmar Schmid

Ich bin 1941 in Hayingen auf der Schwäbischen Alb geboren, lebe und arbeite in Essingen im Ostalbkreis.

Bereits in der Schule war die bildende Kunst mein Lieblingsfach. Mit einem farbig, abstrakt gemalten Bild für den bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb „Jugend sieht Deutschland“ erhielt ich 1958 erst einen städtischen Preis, dann einen Landespreis und schließlich einen Bundespreis. Die Kunst war, während meiner Berufstätigkeit als Ingenieur und Professor, in mir immer präsent. So konnte ich in meinem Hochschullabor für Robotik und Virtuelle Systeme mit modernsten digitalen Technologien künstlerische Projekte und Installationen ausführen. Seit 2006 gehöre ich der Ateliergemeinschaft „forMal“ in Schorndorf an. „Der Mensch und seine Befindlichkeiten“ sind das zentrale Thema. Kunst entsteht hier in der Auseinandersetzung zwischen Modell und Künstler, auch gemeinsam mit arrivierten Künstlerinnen und Künstlern. Besonders zu nennen ist Manfred Bodenhöfer, der uns seit vielen Jahren künstlerisch begleitet.

In meiner Malerei und Graphik geht es weniger um eine klar definierte Bildgestalt als vielmehr um Transzendenz mit Zäsuren und Vielschichtigkeiten, also um Abenteuer und Erfahrungen für mich selbst und für den Bildbetrachter.

Die Nutzung von Vlies als Malgrund ermöglicht mit Penetration von Farbpigmenten eine neuartige Bildgestaltung: Die Malseite wird zur Bildrückseite und die ursprüngliche Rückseite wird mit stark reduzierten Farbfragmenten zur Bildseite. Bei Ergänzung mit einer schaltbaren, rückseitigen LED-Bildbeleuchtung werden die Bilder zu Bild-Lichtern. Es wechselt dann die eher geringe Farbigkeit in eine kräftig leuchtende Bildfläche.

Durch Blindtastung entstehen „erfühlte“ Körper und Körperfragmente. Sie sind transformiert über die haptische Wahrnehmung meiner tastenden Hand. Das Ertastete und nicht das Erblickte wird zum Bild. Die Kleinformen setzen sich gleichberechtigt in die Großformen. Das Perspektivische und das Räumliche löst sich auf. Die Linie dominiert.

In der Steinbildhauerei sind bei mir auch der Mensch und seine Befindlichkeit die Thematik. Hier ist Christoph Traub, Bildhauer in Schorndorf, mein Lehrmeister. In der Sommerzeit mache ich als Gast seit vielen Jahren  dort die großformatigen Skulpturen.

Dietmar Schmid
Fotografie: Harald Habermann
Dietmar Schmid - Geteiltes Deutschland
Geteiltes Deutschland, 1958
Dietmar Schmid
Fotografie: Harald Habermann